Mit Torrents das Miteinander beim Downloaden nutzen

Wer schon einmal einen Film, einen Clip oder ähnliches im Netz heruntergeladen hat, kennt es: Lange Downloadzeiten, Seiten, die sich aufhängen oder sogar zusammenbrechen. Die Vorfreude auf neuen Content wird da schnell getrübt. Gerade bei sehr aktuellen Inhalten ist es für den einzelnen sehr schwer mitunter, schnell und problemlos den Download zu ermöglichen. Ganz anders kann sich dies gestalten, wenn Bit Torrent genutzt wird. Dazu genügt ein Besuch auf der Bit Torrent Homepage, um sich dort die Anwendung herunterzuladen. Danach muss im Netz nach den benötigten Torrents gesucht werden, die auf die gewünschte Datei, die heruntergeladen werden soll, zugeschnitten sind. Und schon steht einem problemlosen und vor allem schnellen Download nichts mehr im Wege.

Gemeinsam statt einsam

Jeder Downloader ist hier nicht mehr nur Einzelkämpfer. Wurde zuvor stets lediglich der Server angezapft, der den gewünschten Inhalt zur Verfügung stellt, arbeiten nun alle Downloader quasi zusammen. Durch Bit Torrent wird jeder Downloader selbst zur Quelle und zapfen sich so gegenseitig an. Dies erleichtert das Herunterladen ungemein und der Downloadvorgang wird besonders angenehm und schnell.
Möglich ist dies durch die heruntergeladene Torrent Datei, die zuvor jeder Nutzer besorgen muss. Der genaue Vorgang, wie es sich mit Bit Torrent verhält, ist relativ komplex. Wem Begriffe wie Tracker oder Peer etwas sagen und wer sich für spezifischere Funktionen dieser Anwendung interessiert, findet online eine Vielzahl an Informationen, die tiefer in die Materie hineingehen.

Je mehr Downloader, desto schneller das Herunterladen

Was bei einem gewöhnlichen Downloadvorgang bisher nicht möglich war, funktioniert dank Bit Torrent: Je mehr Downloader sich am Herunterladen der jeweiligen Datei beteiligen, desto schneller funktioniert es. Denn dementsprechend mehr Quellen sind vorhanden, von denen man sich gegenseitig bedienen und fehlende Teile der Datei erhalten kann. Letztlich setzt sich so eine ganz, vollständige Datei zusammen und jeder Downloader erhält auf seinem Server den gewünschten Inhalt.

Advertisements
Posted in 123

So beginnt man mit dem Usenet

Bevor man sich an der Fülle an Daten und Informationen des Usenets bedienen und nach Belieben schnell und sicher herunterladen kann, ist die Wahl eines Anbieters erforderlich. Denn nur dieser kann einen entsprechenden Zugang ins Usenet stellen. Einige Usenet Anbieter ermöglichen dies sogar kostenlos oder mittels eines unverbindlichen Testzugangs. Nach der Registrierung des Usenet Anbieters erhält man seine Zugangsdaten und sollte sich dann nach einem Newsreader umsehen. Dieser wird als Programm benötigt, um das Usenet nutzen zu können. Einige Usenet Anbieter empfehlen bei der Anmeldung direkt einen Newsreader, man kann jedoch auch selbstständig nach Alternativen suchen und sich online etwa über Empfehlungen anderer Usenet Nutzer informieren. Auch für den Newsreader ist eine Registrierung erforderlich.

Nun kann es losgehen

1

Ist ein Newsreader ausgewählt und registriert, kann es losgehen. Da das Usenet gefüllt ist mit Informationen und Dateien jeder Art, ist es im ersten Moment schwer, den Überblick zu bewahren und genau das zu finden, was man sucht. Wie auch im gewöhnlichen World Wide Web, kann im Usenet ebenfalls eine Suchmaschine bei der Orientierung helfen. Eine davon ist die Seite newzleech.com. Hier kann man Suchbegriffe eingeben und sich anzeigen lassen. Bei Bedarf lassen sich entsprechende Häckchen setzen, um die gefundenen Ergebnisse entweder herunterzuladen, oder um sich die dazugehörige Gruppe anzeigen zu lassen. In den Gruppen schreiben die Usenet Nutzer zu verschiedenen Themen und man selbst hat die Möglichkeit, sich aktiv durch eigene Beiträge zu beteiligen.

Welche Ergebnisse in der Suchmaschine im Übrigen angezeigt werden, hängt auch maßgeblich von der sogenannten Retention ab, die der gewählte Provider anbietet. Retention ist die Zeitspanne, innerhalb der die Dateien gespeichert werden. Ist die Retention des Anbieters nur kurz, sind hauptsächlich neuere Ergebnisse zu finden. Eine lange Retention (zum Teil sind sogar mehrere Jahre möglich), ermöglicht auch das Finden von älteren Binaries und Gruppen im Usenet.

Tagged with: , ,
Posted in 123
In Archive